WINTERFÜTTERUNG 2018



Der Winter lässt auch nach dem Jahreswechsel auf sich warten - den Vögeln wird es gefallen. Da die Insekten - die Hauptnahrungsquelle vieler Singvögel - selbst in den Sommermonaten nicht mehr ausreichend vorhanden sind, freuen sie sich jetzt in der kalten Jahreszeit erst recht über jede zusätzliche Futtergabe. So dauerte es auch gar nicht lange, bis sich die ersten Arten an der Futterstelle versammelt hatten. Es ist ein Geben und Nehmen. Sie bekommen Futter Frei Haus, ich kann sie beobachten und ich mit etwas Glück ein paar Bilder auf meine Speicherkarte bannen.


Eine Auswahl meiner gefiederten Wintergäste, der bis auf ein paar kalte Tage nicht wirklich einer war.



Auch am Greifvogelansitz ließ sich ein erster Bussard blicken. Leider blieb es bei dieser einen Begegnung, der Winter war einfach zu mild. Dafür sorgen andere Streithähne dafür das es nicht allzu langweilig wurde.




Mein Winteransitz
Mein Winteransitz

 

 

 

 

 

 

 

 

Es hätte so schön werden können, aber genau einen einzigen Tag lang sah es an meinem Ansitz wie im Winter aus. Dazu noch im März, wo eigentlich niemand mehr damit gerechnet hatte.


Diese beiden Streithähne konnte ich zu guter Letzt noch mit einen Hauch von Schnee ablichten.



Meine Winterfütterung habe ich inzwischen eingestellt. Die Vögel haben jetzt besseres zu tun als sich vor meiner Kamera zu streiten. Und Futter finden sie jetzt auch wieder in ausreichenden Mengen.